Andrzej Voigt

Position
Partner

Standort
Warschau, Polen

Wichtige Stationen

  • seit 2015: PARZER + COLLEGEN GmbH
  • seit 1999: AV Inwestor S.A.
  • 1996-1999: Bank Austria Creditanstalt, Polen
  • 1992-1994: Polnische Agentur für Information und Auslandsinvestitionen AG (PAlilZ)

Ausbildung

  • Donau Universität & University of California, Los Angeles
    Abschluss: Executive Master of Business and Administration (EMBA)
  • Technische Universität Danzig
    Abschluss: Master of Economics

Ein kurzes Interview

Seit wann sind Sie Partner bei B.V.C.G.?

Seit Oktober 2015.
Wie ergab sich Ihre Kooperation mit B.V.C.G.?

Der frühere Partner in Polen, Dr. Jacek Fitt, wollte sich zurückzuziehen und vermittelte den Kontakt.
Wie empfinden Sie die Zusammenarbeit der Partner?

Da ich erst seit Herbst 2015 dabei bin, kann ich mich hierzu noch nicht äußern.
Welche Vorteile sehen Sie in der Unternehmensphilosophie der B.V.C.-Gruppe?

Ich sehe sie im Austausch von Deal-Vorschlägen bei M&A-Transaktionen und in der aktiven Teilnahme an familiengeführten Unternehmen in unseren Ländern. Wir benötigen ein internationales Netzwerk, um konkurrenzfähig zu sein, und diese Aufgabe übernimmt BVCG mit einem erweiterterten Netzwerk in mehr als 10 Ländern.
Welche Art von Projekten betreuen Sie hauptsächlich?

Unser Schwerpunkt liegt auf: Umstrukturierung von Unternehmen und Erhöhung des Unternehmenswertes; Immobilientransaktionen; M&A-Transaktionen; Bereitstellung von Krediten
Haben Sie Schwerpunkte bei Branchen oder Standorten?

Ich konzentriere mich vor allem auf den Finanzsektor und dessen Entwicklung. Nach wie vor besteht ein großer Bedarf an der Bereitstellung von Krediten für Unternehmen in Polen. Der Handels- und Immobiliensektor in Warschau wächst wieder. Weitere Bereiche sind: Lebensmittelverarbeitung, Telekommunikation, erneuerbare Energien und Biokraftstoffe, Freizeitsektor.
Wo sehen Sie die aktuellen Schwerpunkte in Ihrem Land?

In Polen ist für das Bruttoinlandsprodukt ein Wachstum von 3,8% prognostiziert – und damit das höchste in der EU. Die makroökonimischen Faktoren sind stabil und positiv. Lebensmittelverarbeitung, Maschinen und innovative Branchen sind sehr gefragt, da Polen in den Jahren 2015-2021 mehr als 100 Mrd. EUR zur Verfügung bekommt, um Innovationen und Infrastrukturprojekte zu unterstützen.
Wo bieten sich Ihrer Meinung nach interessante Kooperationsmöglichkeiten mit deutschen/internationalen Geschäftspartnern?

Wir suchen nach seriösen Venture-Capital- und Private Equity-Fonds, um die Umstrukturierung und Entwicklung mittelständischer Unternehmen in Polen zu finanzieren, die in andere EU-Länder expandieren könnten.

Welche Referenz-Projekte haben Sie betreut bzw. abgeschlossen?

Ich habe viele interessente Projekte in der 15jährigen Geschichte meines Unternehmens AV Inwestor SA. Hier eine Auswahl:

  • Durchführung eines Wohnungsbauprojektes mit insgesamt 900 Wohnungen
  • Planung und Bau von Raffinerien für Biodiesel und Lebensmittel tierischen Ursprungs
  • Wir sind vom polnischen Staat ausgezeichnet für unseren Einsatz für eine spezielle Lizenz für GSM-Frequenz
  • Vorbereitung und Gründung des Konsortiums für das Mautsystem viaTOLL – Lizenz wurde für acht Jahre erteilt
  • Bau und Kauf des zweitgrößten Büroturms Polens mit 47 Stockwerken für ein internationales Konsortium

Diese Information ist auch verfügbar in: Englisch Tschechisch Polnisch Ungarisch